Netzwerkkarte

Aus NAS Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

PCI Netzwerkkarten

Übertragungsraten

Gigabit Ethernet [1000Base-T]

  • 1 Gbit/s=1000 Mbit/s entspricht 125 Mbyte/s

Fast Ethernet [100BASE-T]

  • 100 Mbit/s entspricht 12,5 Mbyte/s

Ethernet [10BASE-T]

  • 10 Mbit/s entspricht 1,25 Mbyte/s


Bei einer Übertragung werden noch protokollspezifische Daten hinzugefügt, dieser Umstand sollte bei der Messung über Dateitransfers beachtet werden.

Datendurchsatz

Eine gute Möglichkeit diesen zu testen ist das Tool iperf (verfügbar für Unix, Linux, Mac OS X, Solaris und Windows).

Auf einem Rechner startet man den Server im Terminal mit

iperf -s

Auf der Clientseite

iperf -c rechnername/IP

Aus der Ausgabe ist die Bandbreite herauszulesen:

Client connecting to localhost, TCP port 5001
TCP window size: 49.6 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[ 3] local 192.168.1.110 port 38888 connected with 192.168.1.110 port 5001
[ ID] Interval Transfer Bandwidth
[ 3] 0.0-10.0 sec 1.10 GBytes 941 Mbits/sec

Damit kann der Einfluss des Switches und der Kabel/Netzwerkkarten/Betriebssysteme/Treiber/Einstellungen beurteilt werden.

PCI

In der Version

  • PCI 2.0 (32 bit/33 MHz) überträgt der gesamte PCI-Bus maximal 133 Mbyte/s
  • PCI 32 bit 2.1: 266 Mbyte/s
  • PCI 64 bit 2.1: 533 Mbyte/s
  • PCI 2.2: 533 Mbyte/s
  • PCI 2.3: 533 Mbyte/s
  • PCI 3.0: 533 Mbyte/s

Damit ist der PCI-Bus ausreichend für Fast Ethernet. Wenn aber eine Gigabit Karte an einem PCI2.0-Bus hängt könnte die Bandbreite in eine Richtung ausreichen. Meistens sind aber noch mehrere Geräte auf dem Motherboard an den Bus angeschlossen (onboard oder durch Zusatzkarten) die sich die Bandbreite teilen. Bei gleichzeitigem Empfangen und Senden über Gigabit Ethernet wird die maximale Übertragungsrate (senden und empfangen beim Vollduplex-Modus) durch den PCI 2.0-Bus ausgebremst. Beim Kauf sollte auf die PCI-Version des Motherboard und einer entsprechenden PCI 2.1 Karte geachtet werden.

PCI-X

PCI-X ist die 64-Bit-Version von PCI mit 66, 100, 133 oder 266 MHz Takt (max. 2.133 MByte/s), die Steckplätze sind vorzugsweise auf Servermainboards vorzufinden . Damit können auch Netzwerkkarten mit noch höherer Bandbreite (z.B. 10Gbit/s) realisiert werden.

PCI Express

Mit PCI Express können pro Lane 250 MByte/s (V2 500 MByte/s, V3 1 GByte/s) in eine Richtung übertragen werden. Da PCI Express vollduplex fähig ist summiert sich dieser Wert für eine PCI-E x1 Schnittstelle (1 Lane) auf theoretische 500 MByte/s. Somit ist man schon mit einer PCI-E x1 Karte auf der sicheren Seite für Gigabit Ethernet.

Links