Plug Computing

Aus NAS Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Der Plug Computer (Steckdosen PC) ist ein Konzept des Chipherstellers Marvell, das es ermöglicht, langwierige Aufgaben auf ein kleines, stromsparendes Gerät, das nicht viel größer als ein Steckernetzteil ist, auszulagern. Somit kann der PC ausgeschaltet werden und bei entsprechendem timing kann auch die Belastung der Internet-Leitung in die Nachtstunden verlegt werden.

Vorläufer

Linksys NSLU2

Als wichtigster Vorläufer kann sicherlich das Linksys NSLU2 (auch "SLUG") betrachtet werden. Dieses "Network Storge Link" war ursprünglich als "NAS ohne Festplatten" konzipiert, aber die open source community hat aus dem Gerät einen mini-PC gemacht, der für alles mögliche eingesetzt werden kann, solange die bescheidene Rechenpower (133MHz, später 266MHz) und der schmale Speicherplatz (8MB flash und 32MB RAM) ausreichen.
Auch der consumer-NAS Bereich entwickelt(e) sich stetig und die Grenzen zwischen leistungsfähigem NAS und (Home-) Server verschwimmen zusehends.

Weiterentwicklung

Marvell SheevaPlug

Nachdem die SLUG bereits seit 2004 auf dem Markt ist hat Marvell nun die Initiative ergriffen und den SheevaPlug entwickelt.

Ausgestattet mit einer 1,2 GHz cpu, 512MByte RAM und 512MByte flash-Speicher bietet das Gerät ausreichend Reserven um auch etwas rechenintensivere Anwendungen laufen zu lassen. Anschlußseitig sind eine Gbit-Ethernet Schnittstelle vorhanden, ein USB- und ein mini-USB-Anschluss, sowie einen SDIO-Steckplatz.


Produkte

Marvell SheevaPlug Development Kit

Zur Zeit kann der SheevaPlug als Development kit um US$ 99,- bezogen werden.

Marvell bietet das Konzept als offene Plattform an und lädt andere Entwickler und Firmen ein, benutzerfreundliche Endprodukte daraus zu entwickeln. Diese Initiative hat trägt bereits Früchte:

Hardware

Bereits jetzt gibt es fertig konfigurierte Plugs incl. Firmware. Damit haben user, die ein funktionierendes System suchen, die Möglichkeit, die Vorteile des Plug Computing zu nutzen, ohne sich allzu viele Gedanken machen zu müssen.

Pogoplug

Der Pogoplug tritt die direkte Nachfolge des NSLU2 an und ermöglicht, Daten auf einer externen Festplatte via Netzerk zugänglich zu machen.

CTERA CloudPlug

CTERA bietet mit dem CloudPlug ebenfalls ein NAS an, das aber firmwareseitig bereits weiter geht. Automatische Backup- und sync-Funktionen im cloud Verband sind hier schon vorgesehen.

Software / Firmware

Axentra Hipserv

Axentra lässt seinen Hipserv 2.0 homeserver auf dem Gerät laufen.

eyecon

eyecon geht einen ähnlichen Weg und ermöglicht es, beliebigen content und mehrere Abspielgeräte im Haushalt anzusprechen.

webtview

IP-TV Inhalte können über die webtview software-Plattform abgerufen und auf verschiedenen Geräten angesehen werden.